XConfessions

Genre: Queer-friendly, Kinky & Fetish, Amateur, Soft & Sinnlich

Unsere Bewertung

Produktionsbedingungen

Diversität

Präsentation

Pricing

Von der sexuellen Fantasie zum Porno

Erika Lust gilt als Ikone der feministischen Indie-Pornoproduktion und hat mit XConfessions, Elsecinema und Lustcinema ein kleines Imperium aufgebaut. Ihre Filme sind ästhetisch und weichen vom gängigen male gaze ab. Der Fokus liegt oft auf weiblicher Lust, ohne dabei Pornoklischees zu reproduzieren. Auf XConfessions können Menschen ihre sexuellen Fantasien einreichen, daraus entstehen dann sehr unterschiedliche Pornofilme.

Porn Better Nachhaltiges Sexspielzeug Porno ethische Produktionsbedingungen Pornographie faire Bezahlung

Produktions­bedingungen

blank

blank

Arbeits­bedingungen

Nachdem Kritik an den Arbeitsbedingungen am Set von Erika Lust öffentlich wurde, veröffentlichte sie als Reaktion nach Vorbild der Fetischseite kink.com einen Vertrag für Produzent*innen und Performer*innen, der Konsens in den Fokus rückt. Den Performer*innen stehen mehrere Pausen zu, es wird Verpflegung bereitgestellt und eine entspannte Atmosphäre zugesagt. Außerdem werden alle Drehszenen vorher abgesprochen.

Bezahlung

Auf der Seite findet sich die Aussage, dass von Praktikant*innen bis zu den Performer*innen alle fair bezahlt werden. Wie hoch die Bezahlung ist, wird nicht spezifiziert.

Safer Sex

(STI-Prävention – Testangebot/-pflicht; Zugang zu Verhütungsmitteln)

Es gibt vertraglich festgelegte Safer-Sex-Standards und eine Verpflichtung, mit einem aktuellen STI-Test am Set zu erscheinen.

Konsens

… bei Praktiken, Upload, Drehpartner*innen:

Nach dem Vorwurf eine*r Performeri*in, dass es am Set zu übergriffigen Situationen kam, hat Erika Lust die Standards am Set überarbeitet. Es soll zu keinen Überraschungen am Set kommen, vor Drehbeginn wird noch mal über alle Szenen gesprochen.

diversity diversitaet Erotische authentische Pornos für queer gay hetero

Diversität

blank

blank

Selbstanspruch der Seite

Die Filme von Erika Lust sind ästhetisch und hochwertig, weibliche Lust steht oft im Vordergrund. So entstehen viele Filme, die einen eher normativen Blick auf schöne Körper reproduzieren. Es gibt aber auch Filme mit diversen Darsteller*innen. Queere und trans Personen, schwarze Menschen und POCs werden respektvoll und ohne problematische Kategoriesierungen dargestellt. Es werden auch vereinzelt ältere und nicht normschöne Körper gezeigt.

Verzicht auf problematische Kategorien

Auf XConfessions gibt es keine von uns als besonders problematisch eingestuften Kategorien. Auffallend ist, dass es zu bestimmten Ländern eigene Kategorien gibt, z. B. „Very American“, „Very French“ oder „Very Nordic“. Man findet auch einige ungewöhnliche Kategorien wie „Music“ oder „Documentary“.

Darstellende

Alle Darstellenden werden kurz in einem Text oder einem Interview vorgestellt und haben die Möglichkeit, ihre Social-Media-Kanäle zu verlinken. Hier werden auch alle gemeinsamen Produktionen aufgelistet.

Porn Better Nachhaltiges Sexspielzeug Porno ethische Produktionsbedingungen Pornographie faire Bezahlung

Präsentation

blank

blank

Sprache

Man merkt Lusts Seiten an, dass viel Können und Expertise hinter dem Internetauftritt steckt. Das spiegelt sich auch in den Texten. Sie sind kreativ, wertschätzend gegenüber den Performenden und machen Lust auf die Filme.

Werbung

XConfessions ist werbefrei.

Handling / Bedienbarkeit

Sprachen: Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch

Die Seite ist übersichtlich und ansprechend gestaltet. Es kann nach Kategorien und Darstellenden gefiltert werden, zudem gibt es eine ausgefeilte Schlagwortsuche mit Filtermöglichkeiten. Zu jedem Genre und jedem Film gibt es eine Beschreibung und Trailer. Letzterer ist allerdings nur mit Account zugänglich.

 

Transparenz: Wer filmt / produziert / moderiert?

Die Regisseur*innen haben wie auch die Darstellenden einen eigenen Raum auf der Seite, wo sie kurz vorgestellt werden und eine Übersicht ihrer Produktionen zu finden ist.

XConfessions-Merch-Free-Movie-still-PORN BETTER Porno Rezensionen Fairer Porno feministischer Porno sex positive

Pricing

Kosten

34,95 $ für 1 Monat

125,70 $ für 6 Monate

143,40 $ für 12 Monate

 

Zahlung

Einmalzahlung für 1, 6 oder 12 Monate. 

Zahlungsanbieter: Epoch.com

Eine Kündigung ist jederzeit möglich.

Transparenz der Kosten

Die Kosten sind auf der Startseite nicht so leicht zu finden, sie werden aber bei der Anmeldung angezeigt. Außerdem gibt es phasenweise Links zu Rabattaktionen.

Anzahl Filme / Medien

Mehrere hundert Filme.

Außerdem gibt’s noch die Rubrik „Confessions“, wo jede*r die eigene Fantasie als Text einreichen kann. Welche der veröffentlichten Texte schon als Porno verfilmt wurden, steht mit dabei.

Ergänzende Infos:

Artikel zu den Vorwürfen gegen Erika Lust und der Regisseur*in Olympe de G., die zur oben erwähnten Veröffentlichung von Produktionsrichtlinien geführt haben, können hier nachgelesen werden:

Die Produktionsrichtlinien sind hier einsehbar.

Supporte PORN BETTER:

Willst Du uns bei der Arbeit unterstützen? Wir freuen uns über Support.

So kannst Du uns helfen:

  • Schließe Abos bei den von uns empfohlenen Seiten ab. Wenn Du unseren Link nutzt, um auf eine Pornoseite Deiner Wahl zu gelangen, bekommen wir eine Prämie – und eine unterstützenswerte Seite bekommt mehr Mitglieder. Win-Win-Situation!
  • Schreib uns Feedback zu den Seiten, die wir vorstellen, teile Deine Erfahrungen, lass uns wissen, was wir besser machen können.
  • Empfiehl uns weiter. Ob durch Mundpropaganda oder Social Media – wir stehen ganz am Anfang und brauchen Sichtbarkeit.