Crashpadseries

Genre: Queer Porn, Kinky & Fetish, Soft & Sinnlich

Unsere Bewertung

Produktionsbedingungen

Diversität

Präsentation

Pricing 

Pornospaß für queere Menschen

CrashPadSeries bietet queeren und feministischen Porno, der sich in seiner Ästhetik der Authentizität und Diversität der Darstellenden verschreibt. Der Kopf dahinter ist die preisgekrönte Pornoproduzentin Shine Louise Houston. Neben CrashPadSeries betreibt sie auch noch die Plattform Pinklabel.tv, die eine größere Bandbreite an Filmen, Genres und Produzierenden versammelt. CrashPadSeries überzeugt mit Transparenz bei den Produktionsbedingungen und ernstgemeinten ethischen Ansprüchen.

Porn Better Nachhaltiges Sexspielzeug Porno ethische Produktionsbedingungen Pornographie faire Bezahlung

Produktions­bedingungen

blank

blank

Arbeits­bedingungen

CrashPadSeries beschreibt auf der Seite detailliert, wie die Arbeitsbedingungen am Set sind. Auf die Grenzen und Bedürfnisse der Darstellenden, aber auch der Produzierenden, wird geachtet. Für neue Bewerber*innen gibt es zusätzlich noch eine FAQ-Seite mit hilfreichen Tipps und Infos.

Bezahlung

Alle Darstellenden bekommen die gleiche Bezahlung, unabhängig von Geschlecht und Alter und sogar unabhängig davon, was sie vor der Kamera tun und wie viel sie dabei anbehalten wollen. Laut Seite gibt es pro Kopf 500 $ für einen halben Tag (2-3 Stunden am Set) und die Bezahlung erfolgt noch am Drehtag. Längere Projekte werden nach Zeit am Set abgerechnet. Noch dazu bekommen alle Darstellenden 40% Kommission auf das Affiliate-Programm der Website und ein lebenslanges Gratisabo.

Safer Sex

(STI-Prävention – Testangebot/-pflicht; Zugang zu Verhütungsmitteln)

CrashPadSeries unterstützt den Industriestandard (Durchführen eines STI-Tests innerhalb von 14 Tagen vor dem Shooting). Auf welche Weise Darstellende Safer Sex am Set praktizieren wollen, obliegt ihnen aber selbst. Crashpadseries stellt dafür zahlreiche Hilfsmittel von Kondomen / Lecktüchern über Gleitmittel bis zu Handschuhen bereit. Der Einsatz von Safer-Sex-Mitteln wird in den fertigen Filmen nicht herausgeschnitten, sondern explizit gezeigt. Außerdem findet sich auf der Website eine ganze Unterseite mit Infos und Tipps zu queerer sexueller Gesundheit und Prävention.

Konsens

… bei Praktiken, Upload, Drehpartner*innen:

Bei CrashPadSeries wird sehr großer Wert auf Konsens gelegt. Das merkt man an der Ausführlichkeit, mit der dieses Thema auf der Website erklärt wird. Die Darstellenden können frei entscheiden, was sie vor der Kamera zeigen wollen. Geskriptet wird, wenn überhaupt, nur nach den Vorstellungen der Mitwirkenden. Von allen Darstellenden werden Nüchternheit am Set und ein respektvoller Umgang erwartet. Emotionale und körperliche Grenzen aller Mitwirkenden müssen gewahrt werden. Es wird auch ausführlich erklärt, was Betroffene tun können, wenn sie einen Übergriff am Set erlebt haben.

diversity diversitaet Erotische authentische Pornos für queer gay hetero

Diversität

blank

blank

Selbstanspruch der Seite

CrashPadSeries richtet sich an queere Menschen und hat den Anspruch, die Komplexität queerer Sexualität abzubilden. Das spiegelt sich auch in den Darstellenden. Tendenziell bekommt man jüngere Performer*innen zu sehen (mit ein paar Ausnahmen), viele Darstellende sind curvy und / oder POC. Angenehm auffallend ist, dass hier Menschen in den unterschiedlichsten sexuellen Präferenzen und Rollenverteilungen ungezwungen miteinander Spaß zu haben scheinen.

.

Verzicht auf problematische Kategorien

Auf CrashPadSeries werden keine problematischen Kategorien bedient. Es gibt insgesamt nicht viele Kategorien außer “Films” und “Episodes”; erstere sind Pornos in Spielfilmlänge, letztere kürzere Sequenzen aus diesen Filmen. Man kann selbst nach Schlagwort filtern. Außerdem ist es möglich, bestimmte Filme auszublenden. Erklärt wird das damit, dass eine*r die Vorfreude beim Suchen nicht vergehen soll, wenn bestimmte Inhalte in der Vorschau angezeigt werden, die man gar nicht mag, z. B. Fisting oder Analsex.

Darstellende

Die Darstellenden bekommen in der Rubrik “Stars” viel Raum auf der Seite. Jede Person hat ein eigenes Profil mit ein paar Infos über sich, z. B. Sternzeichen, Pronomen, Hobbys, Beziehungsstatus. Außerdem eine eigene kleine Porträtgalerie und einen Fließtext, in dem sie vorgestellt wird / sich selbst vorstellt.

Porn Better Nachhaltiges Sexspielzeug Porno ethische Produktionsbedingungen Pornographie faire Bezahlung

Präsentation

blank

blank

Sprache

Die Sprache ist sehr inklusiv und leicht verständlich. Viele Begriffe werden erklärt. z. B. “Strap-On”.

Werbung

Es gibt auf CrashPadSeries keine Werbung.

Handling / Bedienbarkeit

Sprache: Englisch

Die Seite ist leicht zu bedienen. Das Fehlen von Filterkategorien soll vermutlich dazu dienen, Stereotype zu vermeiden. Das ist etwas gewöhnungsbedürftig, wenn man andere Seiten gewohnt ist. Die Schlagwortsuche funktioniert zwar auch ganz gut, setzt aber ein gewisses Grundwissen in Sachen “Porno-Vokabular” voraus.

 

Transparenz: Wer filmt / produziert / moderiert?

Unter jedem Film wird über die Produzent*innen (in der Regel Shine Louise Houston selbst mit einer weiteren Person) und alle Darstellenden informiert.

XConfessions-Merch-Free-Movie-still-PORN BETTER Porno Rezensionen Fairer Porno feministischer Porno sex positive

Pricing

Kosten

25 $ für einen Monat

69,99 $ für drei Monate

119,88 $ für 12 Monate


15% Rabatt mit Promocode PORNBETTER

Zahlung

Einmalzahlung für 1, 3 oder 12 Monate. 

Zahlungsanbieter:

Epoch oder CCBill

Eine Kündigung ist jederzeit möglich.

Transparenz der Kosten

Das Pricing ist nicht als eigene Kategorie zu finden, aber in der Unterseite “Gutscheine” findet man die Übersicht und einen Link zu den AGB und Kündigungsbedingungen.

Anzahl Filme / Medien

Stand Januar 2022: 27 lange Filme, 352 Episoden.

Ergänzende Infos:

Zu CrashPadSeries gehört auch ein gut gepflegter Blog mit sehr lesenswerten Artikeln zu queerer Sexualität und Pornografie.

Supporte PORN BETTER:

Willst Du uns bei der Arbeit unterstützen? Wir freuen uns über Support.

So kannst Du uns helfen:

  • Schließe Abos bei den von uns empfohlenen Seiten ab. Wenn Du unseren Link nutzt, um auf eine Pornoseite Deiner Wahl zu gelangen, bekommen wir eine Prämie – und eine unterstützenswerte Seite bekommt mehr Mitglieder. Win-Win-Situation!
  • Schreib uns Feedback zu den Seiten, die wir vorstellen, teile Deine Erfahrungen, lass uns wissen, was wir besser machen können.
  • Empfiehl uns weiter. Ob durch Mundpropaganda oder Social Media – wir stehen ganz am Anfang und brauchen Sichtbarkeit.