TROUBLE FILMS

Genre: Queer Porn, Kinky & Fetish

Unsere Bewertung

Produktionsbedingungen

Diversität

Präsentation

Pricing: ab 20,83 $

TROUBLEfilms: Very Queer Porn von Courtney Trouble

TROUBLEfilms ist eine queere Pornoseite von Produzent*in, Performer*in und Aktivist*in Courtney Trouble. Die Filme sind rau, intensiv und sehr queer. Es gibt queere, trans, lesbische, schwule und viele plus size Darsteller*innen. Die Filme transportieren subversive Ideen von Queerness und sind oft kinky. Ihr könnt entweder einzelne Filme kaufen oder eine kostenpflichtige Mitgliedschaft abschließen. Zum TROUBLEfilms-Netzwerk gehören außerdem noch QueerPorn TV und IndiePornRevolution.

Aus regulatorischen Gründen können wir derzeit nicht direkt auf TROUBLEFilms verlinken. Eine Auswahl an Filmen von Courtney könnt Ihr hier anschauen:

Queere Person in Dessous liegt bäuchlings in einem BDSM Käfig. Eine andere Person in High Heels lässt die Beine vom Käfig baumeln.

Produktions­bedingungen

blank

blank

Arbeits­bedingungen

Darsteller*innen führen bei TROUBLEfilms oft selbst Regie und Konsens ist ein wichtiger Aspekt aller Filme. Bei QueerPorn.TV werden die Darsteller*innen immer in die Vorproduktion einbezogen, Szenen werden im Detail mit den Darsteller*innen abgestimmt. Eine zusätzliche Person am Set sorgt für eine vertrauensvolle und fürsorgliche Arbeitsatmosphäre.

Bezahlung

Laut der Seite werden die Darstellenden, die für TROUBLEfilms arbeiten, fair bezahlt. Außerdem können sie ihre eigenen Filme auf der Plattform anbieten, ohne dabei ihre Verwertungsrechte zu verlieren.

Safer Sex

(STI-Prävention – Testangebot/-pflicht; Zugang zu Verhütungsmitteln)

Die Verwendung von Lecktüchern, Kondomen und Handschuhen ist oft Teil der Aktion bei TROUBLEfilms, so dass sowohl die Verwendung normalisiert wird und wir sehen, wie wir mit unseren Partner*innen darüber sprechen können.

Konsens

… bei Praktiken, Upload, Drehpartner*innen:

In den Filmen wird oft über Konsens gesprochen. Gegenseitiges Einverständnis zwischen Darstellenden, Regisseur*innen und Produzent*innen ist ein wichtiger Grundsatz am Set von TROUBLEfilms. Vor den Dreharbeiten werden Safewords festgelegt.

Eine PoC und eine weiße tätowierte Pornodarstellerin sind nackt und knien einander küssend voreinander.

Diversität

blank

blank

Selbstanspruch der Seite

TROUBLEfilms hat es sich zur Aufgabe gemacht, mit den Stereotypen der Pornoindustrie zu brechen. Die Filme zeigen trans, non-binary und genderqueere Darsteller_innen in allen Körperformen und -größen. Und zwar so, wie sie selbst gesehen werden wollen. TROUBLEfilms verfolgt einen klar feministischen Ansatz. Die Darstellenden werden respektvoll dargestellt und es gilt ein Null-Toleranz-Prinzip gegenüber respektlosen Kommentaren von Mitgliedern.

Verzicht auf problematische Kategorien

Es gibt keine problematischen Kategorien. Die Filme sind nach Tags sortiert, alternativ kann nach Darstellenden gesucht werden.

Darstellende

Die Filme der Darstellenden sind bei TROUBLEfilms aufgelistet. Es gibt keine eigene Vorstellungsseite für die jeweiligen Darstellenden.

Porn Better Nachhaltiges Sexspielzeug Porno ethische Produktionsbedingungen Pornographie faire Bezahlung

Präsentation

blank

blank

Sprache

Die Sprache bei TROUBLEfilms ist unverblümt und dreckig.

Werbung

Es gibt Werbebanner für andere interessante Seiten, aber keine Pop-Ups oder unangemessene Inhalte.

Handling / Bedienbarkeit

Sprache: Englisch

Es gibt eine Menge an Informationen, Bannern und Links auf der Seite. Das gibt einem unzählige Möglichkeiten, aber gleichzeitig ist es etwas schwer, sich durch die Seite zu navigieren.

Transparenz: Wer filmt / produziert / moderiert?

Viele der Modelle filmen sich selbst, wenn nicht, steht in der Filmbeschreibung, wer Regie geführt hat.

eine kurvige Stripperin kniet im Rotlicht auf einer Bühne und hält eine Stripper Pole in der Hand.

Pricing

Kosten

Die Preise sind niedrig gehalten, um möglichst vielen Menschen den Zugang zu Porno zu ermöglichen. So können Filme auch einzeln gekauft werden.

Monatsabo ab 35$

3 Monate für 90$
(einmalige Zahlung)

6 Monate für 125$
(einmalige Zahlung)

Zahlung

Die Zahlung für Mitgliedschaften wird über Verotel abgewickelt.

Transparenz der Kosten

Die Kosten sind transparent.

Anzahl Filme / Medien

k. A.

Es ist auch möglich, eine Mitglieschaft für alle Websites des Trouble Netzwerks abzuschließen.